Analytische Gruppenpsychotherapie / tiefenpsychologisch-fundierte Gruppenpsychotherapie als Qualifikation und als Abrechnungspositionen

Grundlage der Weiterbildung für beide Qualifikationen sind die theoretischen Positionen der Gruppenanalyse Foulkes und Bions sowie deren aktuell diskutierte klinische Anwendungen und Weiterentwicklungen.

In der gruppenanalytischen Weiterbildung ist die Vermittlung der tiefenpsychologisch-fundierten Gruppenpsychotherapie ein integraler Bestandteil der Weiterbildung. So sind tfP-Gruppen-Arbeitsmodelle - wie etwa das Göttinger Modell der "psychoanalytisch-interaktionellen Gruppenpsychotherapie", sowie die Anwendung der "Transference Focused Psychotherapy" (Kernberg) in der Gruppenpsychotherapie, als auch andere tfP-Gruppenansätze - Bestandteile des Curriculums. Grundlage aller tfP-Arbeitsmodelle und ihrer Anwendungen im klinischen Bereich bleibt dabei immer der Bezugsrahmen der Gruppenanalyse.

Die Abrechnungsmöglichkeiten orientieren sich an der Qualifikation für Einzeltherapie, d.h.: TFP Einzel berechtigt zur Abrechnung TFP Gruppentherapie, entsprechend die Qualifikation für analytisch orientierte Therapie für die Abrechnung von analytischer Gruppentherapie.

Für den Abschluss am BIG sind erforderlich:

Mindestens 80 selbst geleitete Gruppensitzungen mit mindestens 45 supervidierten Sitzungen die in einer ca. 20-seitigen Abschlussarbeit vorgestellt und in einem Abschlusskolloquium diskutiert werden.  Die Anforderungen für die Mitgliedschaft in der D3G sind auf der Homepage www.D3G.org zu ersehen.


Kosten und Zertifizierung

Die Kosten für ein Aufnahmegespräch am BIG und die Vorgespräche für die Selbsterfahrungsgruppen betragen 50,00 €.

Die Kosten für Theorieseminare, Selbsterfahrungsgruppen, Sonderseminare und gruppenanalytische Werkstätten betragen grundsätzlich 39,- € pro Doppelstunde.
Theorieseminar, Selbsterfahrungsgruppen und Sonderseminare und Werkstätten können nur im Block gebucht werden. Auch bei Fehlzeiten sind die kompletten Kosten für den Gesamtblock zu tragen.

Dem Institut ist eine Einzugsermächtigung zuzusenden, die mit dem Vertrag vorgelegt wird. Die Kosten werden spätestens 14 Tage vor den Veranstaltungen über das Sekretariat eingezogen.

Sollte noch keine Einzugsermächtigung vorliegen, sind die Kosten spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung auf das Konto des BIG zu überweisen.
Teilnahmebestätigungen werden nur ausgestellt, wenn Veranstaltungen bzw. Blöcke komplett bezahlt worden sind.

Die Kosten für die Supervision in einer SV Gruppe betragen bei vier Teilnehmern 45,00 € pro Doppelstunde.
Die Kosten für Einzelsupervision werden individuell mit dem Supervisor/ der Supervisorin vereinbart.
Die Überweisung ist quartalsweise am 1. Werktag des jeweiligen Quartals verpflichtend.

Alle Veranstaltungen des Fort- und Weiterbildungsprogramms sowie die Vorträge sind zertifiziert bei der Psychotherapeutenkammer Berlin.