Theoriegruppe "Psychodynamische Gruppentherapie" für Ärzt*innen

Theoriegruppe über 25 Doppelstunden
im Rahmen des Kurses
Stationäre psychodynamische Gruppentherapie für Fachärzt*innen und Ärzt*innen in Weiterbildung

Gruppentherapien sind im stationären/institutionellen Rahmen selbstverständlicher Bestandteil des Behandlungskonzepts. Wir bieten ein kompaktes gruppendynamisches Modul an, das besonderes Augenmerk auf die gruppentherapeutische Arbeit in Institutionen richtet.
Wir haben ein spezifisches Programm für psychodynamische Gruppenarbeit in psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken und Tageskliniken erarbeitet, das ganz besonders den Anforderungen an Gruppenleitung in Kurzzeittherapien Rechnung trägt.
Bei Interesse kann der gesamte Kurs d.h. die halboffene Selbsterfahrungsgruppe für Ärzt*innen über 40DST, 70DST bzw. 75 DST je nach Facharztweiterbildung dazugebucht werden. Bitte informieren Sie sich auf der Website des BIG und dem entsprechenden Flyer.

Dozent*innen
Dr. med. Hanna Göhler, Ludger Hermanns, Dr. med. Stephan Heyne, Dr. med. Robert Ohlrich, Mariola Pawlowska-Kocéla

Teilnehmer*innen
Wir laden interessierte Ärzt*innen, die ihre psychodynamische Gruppenkompetenz besonders im stationären Rahmen erweitern möchten, sowie Assistenzärzt*innen in Weiterbildung
»Psychiatrie und Psychotherapie«,
»Psychosomatische Medizin und Psychotherapie« und für die Zusatzbezeichnungen
»Psychotherapie« und »Psychoanalyse« ein.

Zeitplan
Die Theoriegruppe findet fortlaufend in je fünf Blöcken mit je 5 Doppelstunden statt: Freitag (17:00 Uhr – 20:15 Uhr 2 DST) und Samstag (10:00 – 16:00 Uhr 3 DST).

Start/ Termine
Start im November 2021
2021: 12./13.11.
2022: 25./26.02. 06./07.05. 16/17.09. 02./03.12.

In der Theoriegruppe „Stationäre psychodynamische Gruppentherapie“ wollen wir Grundkompetenzen wie Umgang mit Spannung, Zurückweisung, Rückzug, Problemen mit der Gruppenkohäsion, Verleugnung, abstrakter Kommunikation vermitteln. Wir wollen ein klinisches Handwerkszeug erarbeiten, um Spaltungs- und Entwertungsprozesse in der Gruppe, im Team und auf der Station verstehen und halten zu können. Wir werden den Umgang mit und den Nutzen von Übertragung, Gegenübertragung, Abwehrprozessen und Widerstand untersuchen. Ein szenisches Verständnis, eine gruppenanalytische Haltung und ein gruppen-analytischer Blick auf die Gesamtsituation der Klinik und Praxis sollen entwickelt werden. Die Möglichkeiten der Steuerung regressiver und die Begrenzung destruktiver Gruppenprozesse wird fokussiert werden.

Sie erhalten einen Weiterbildungsvertrag.

Kosten
60 Euro / DST

Anmeldung bei der Kursleitung
Praxis Dr. Kerstin Frommhold, Marienstraße 2, 13187 Berlin oder per Mail:

Veranstaltungsort:
BIG e.V. Rudolfstraße 14 10245 Berlin
U2 bis Warschauer Straße S5/S7/S75 bis Warschauer Straße 347er Bus bis Modersohnstraße 
 M10 bis Warschauer Straße